Artikel von und zu N.T. Wright

Hier finden Sie Artikel zur Theologie von N.T. Wright, sowie Aufsätze von Wright selber. Zum Download klicken Sie auf das PDF Symbol.

Mission als Handeln in Hoffnung: Eine Auseinandersetzung mit Hermeneutik und Eschatologie bei N.T. Wright vor dem Hintergrund von David J. Boschs ökumenischem Missionsparadigma

Die missionstheologische Untersuchung geht aus von David J. Boschs ökumenischem Missionsparadigma als Vorschlag für ein ganzheitliches Missionsverständnis mit den Brennpunkten Verkündigung und soziales Engagement in einer postmodernen Welt. Auf der Suche nach einer geschichtsbezogenen Eschatologie als Grundlage und motivierende Hoffnung für die Kirche in ihrer Mission, verweist Bosch mit einiger Zurückhaltung auf die heilsgeschichtliche Theologie seines Lehrers Oscar Cullmann. Die Arbeit setzt sich daher in einem ersten Teil kritisch mit unterschiedlichen eschatologischen Entwürfen und insbesondere mit Cullmanns Eschatologie und deren Implikationen auf das Missionsverständnis auseinander. Im Anschluss wird danach gefragt, ob und inwiefern die Theologie von N.T. Wright die cullmannsche Eschatologie in Sinne von Bosch zu erweitern vermag. Es wird schliesslich deutlich, dass Wrights eschatologischer Ansatz eine tragfähigere Grundlage für ein ganzheitliches Missionsverständnis darstellt, als derjenige von Cullmann. Die Untersuchung will einen Beitrag leisten zur Auseinandersetzung mit der Eschatologie und gleichzeitig Wrights Theologie aus missionstheologischer Perspektive kritisch würdigen.

Jäggi, Dave 2019. Master-Thesis UNISA. 252 Seiten.

Kopie von -Rezension zum Sammelband zur Theologie von Wright "God and the Faithfulness of Paul"

Eine kurze, wohlwollende und konstruktiv-kritische Rezension von Stäbler zum Sammelband von Heilig et al. 2016. In:  ichthys 34 (2018), 96-98.

Wie Ostern alles verändert hat: Was viele Christen in Bezug auf das Kreuz falsch verstehen

An Ostern 2017 gab N.T. Wright ein Interview zur Bedeutung des christlichen Festes. In aller Kürze fasst er dabei zentrale Gedanken aus seinem aktuellen Buch The Day the Revolution began zusammen. Das Interview erschien auf relevantmagazine.com und kann hier im Original nachgelesen werden. Übersetzt durch Dave Jäggi.

Wozu ist die Ehe da? Auf den Spuren von Gottes Plan von Genesis bis Offenbarung

Übersetzung des Artikels von N. T. Wright, „What Is Marriage For? Tracing God’s Plan From Genesis to Revelation“ aus dem Sammelband: Steven Lopes; Helen Alvaré (Hg.), Not Just Good, but Beautiful: The Complementary Relationship Between Man and Woman. Plough, 2015.

Siehe dazu auch den Blog-Post auf ntwright.info hier.

Rechtfertigung: Gottes Plan und die Sicht des Paulus

Ein Vortrag zum Thema Rechtfertigung anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums. Gehalten in Konstanz durch Dr. Rainer Behrens:

a) Würdigung von Luthers Leistungen

b) Aufzeigen einer gewissen Engführung bei Luther, resp. in der lutherischen Tradition

c) das ökumenische Potential einer neugefassten Rechtfertigungslehre

N.T. Wright - Verzeichnis der deutschen Bücher

Eine aktuelle Übersicht aller Bücher von Wright, die bis jetzt auf in deutscher Sprache erhältlich sind. Ergänzend dazu weitere Werke des Übersetzers Rainer Behrens, wie z.B. von David J. Bosch "Ganzheitliche Mission".

NTW und NPP: Perspektiven eines Pastors und Übersetzers

Ein Vortrag vom Übersetzer Rainer Behrens, gehalten am Albrecht-Bengel-Haus vor Doktoranden und weiteren Interessierten. Behrens gibt einen Überblick über die wichtigsten Schriften von N.T. Wright zu Paulus, sowie zu den hermeneutischen Grundlagen von Wrights Theologie.

N.T. Wright: Einige Eckpunkte seines Denkens

Wrights Werke basieren auf einigen erkenntnistheoretischen und hermeneutischen Grundlagen. Der Artikel liefert eine kurze Einführung in diese Grundlagen sowie einige Einblicke zur Arbeit an den literarischen, historischen und theologischen Dimensionen biblischer Texte, wie sie Wright betreibt (120Seiten, Autor: Rainer Behrens).

Studienzentrum Glaube und Gesellschaft Uni Fribourg: Einführender Artikel zur Theologie von N.T. Wright

Im Juni 2014 wurde an der Universität Fribourg das Studienzentrum "Glaube und Gesellschaft" gegründet (siehe hier). Zur Gründungskonferenz hielt N. T. Wright einige Vorträge zur paulinischen Theologie (Videos zum Vortrag "Paul on the Unity of the Church" finden Sie hier). Im Vorfeld der Konferenz lud die Schweizerische Kirchenzeitung Rainer Behrens als Übersetzer der Hauptwerke Wrights ein, einen einführenden Artikel zur Theologie von N. T. Wright zu schreiben. Diesen Artikel finden Sie hier zum Download (4 Seiten, Autor: Rainer Behrens).

Erkennst du schon oder weisst du noch? Das Modell des kritischen Realismus nach N.T. Wright

Bachelor-Arbeit am theologischen Bildungsinstitut IGW aus dem Jahr 2009: Das Bestreben des Verfassers ist es, den kritischen Realismus in der Hermeneutik von N.T. Wright zu untersuchen. Die Untersuchung verfolgt dabei zwei Zielsetzungen: Zum einen soll eine Darstellung des kritischen Realismus bei N.T. Wright erfolgen. Auf der anderen Seite geht es um die Kritik an diesem Ansatz. Hier soll durch eine bewertende Auseinandersetzung erhoben werden, ob bzw. inwieweit die entstandenen Kritik berechtigt ist (74 Seiten, Autor: Alexander Preiss).

Das Kreuz in der Theologie von N.T. Wright

Ein Vortrag zu den Grundlinien des Verständnisses vom Kreuz in der Theologie von N. T. Wright, gehalten von Rainer Behrens an einem Studiennachmittag der Arbeitsgemeinschaft für biblisch erneuerte Theologie AfbeT (15 Seiten).

Endzeit im ersten Jahrhundert: Jesus, Albert Schweitzer und N.T. Wright

Wrights Auslegung der Endzeitreden in ihrer Bedeutung für den historischen Jesus ist heiß umstritten. In einem Artikel hat der amerikanische Neutestamentler Dale Allison Wright vorgeworfen, Wright missverstehe Albert Schweitzers Aussagen zum "Ende der Welt", Wrights Auffassung von apokalyptischer Sprache halte dem Befund des mit Jesus zeitgenössischen Judentums nicht stand und Wrights Forschung sei von einem apologetischen Interesse geleitet. Rainer Behrens geht in diesem Artikel diesen Vorwürfen nach (22 Seiten).

“The Faithfulness of God and its Effects on Faithful Living: A Critical Analysis of Tom Wright’s Faithfulness to Paul’s Ethics,” in: C. Heilig et al. (eds.), God and the Faithfulness of Paul (WUNT II/413; Tübingen: Mohr Siebeck, 2016)

Eine kritische Auseinandersetzung von Volker Rabens zur Ethik bei N.T. Wright. Der Aufsatz wurde im umfangreichen Band "God and the Faithfullness of Paul: A critical Examination of the Pauline Theology of N.T. Wright" publiziert:

"This chapter investigates Tom Wright’s portrayal of Paul’s ethics. As faithfulness is such a central theme for Wright, we will pay particular attention to the effects on human faithfulness that he attributes to God’s faithfulness. Does Wright see a relation between God’s covenant faithfulness and human virtue at all? And if yes, how is this spelled out in terms of the ethical values that Paul propounds and in the way in which ethical living is enabled?" (25 Seiten).

N.T. Wright: Israel in der paulinischen Theologie

Der Aufsatz beinhaltet eine Übersetzung der Videoaufnahme von Wrights Referat an der Houston Baptist University vom März 2014 mit dem Titel "Israel in Pauline Theology" (siehe hier). Wright geht auf die sog. "Ersatztheologie" ebenso ein, wie auf das weitere Problem der Bedeutung Israels. Dazu nähert er sich der Frage nach der Identität Israels exegetisch aus 10 unterschiedlichen Blickwinkeln. (Übersetzung Rainer Behrens, 22 S.)

Kritische Einführung in die Theologie der Neuen Paulusperspektive und von N.T. Wright

Jacob Thiessen, Rektor der STH Basel, geht in diesem Referat der Entstehung der NPP nach und fasst kritische Gedanken zu Sünde, Erlösung und Wiederherstellung in der Theologie von N.T. Wright zusammen (20 Seiten).

Please reload

© 2020 Dave Jäggi & Rainer Behrens